VfL Bad Berleburg – SV 04 Attendorn 2:0 (1:0).

Tore: 1:0 Lückel (18.), 2:0 Benyagoub (66.)

Der VfL Bad Berleburg konnte am vergangenen Wochenende ganz wichtige drei Zähler im Abstiegskampf einfahren und schlug vor heimischer Kulisse den SV Attendorn verdient mit 2:0. Wichtig für die Berleburger: Nach dem Sieg gegen den FSV Gerlingen in der Vorwoche, konnte man durch den erneuten Erfolg den Abstand auf die Abstiegsregion vorerst auf sechs Punkte ausbauen.

FSV Gerlingen – VfL Bad Berleburg 0:4 (0:2).

Tore: 0:1 Schwarz (12.), 0:2 Lückel (45.), 0:3, 0:4 Eckhardt (76./86.).

Am neunten Spieltag der Landesliga Staffel 2 kam es auf dem Bieberg in Gerlingen zu einem echten Abstiegsduell zwischen dem FSV Gerlingen und dem VfL Bad Berleburg – mit dem besseren Ende für die Wittgensteiner.

RSV Meinerzhagen – VfL Bad Berleburg 5:2 (0:2).

Tore: 0:1 Lückel (3.); 0:2 Benyagoub (35.).

Mit hängenden Schultern und Köpfen standen die Spieler des VfL Bad Berleburg noch Minuten nach dem Abpfiff der Landesliga Partie in Meinerzhagen auf dem Platz. Zuvor hatte man den Mitfavoriten auf den Aufstieg lange Zeit geärgert und an den Rand der Verzweiflung getrieben, das starke Positionsspiel allerdings nicht über die komplette Spielzeit halten können. So stand unter dem Strich nun doch die dritte Saisonniederlage für den VfL. Ein Spiel mit viel Licht, aber auch viel Schatten.

VfL Bad Berleburg - RW Hünsborn 1:3 (0:1)

Tore: 1:1 (51.) Ibrahim (Strafstoß)

Bes. Vorkommnisse: Korwarz (Rot).

Eine bittere, aber schlussendlich verdiente Niederlage musste der VfL Bad Berleburg am vergangenen Sonntag hinnehmen. Gegen Rot-Weiß Hünsborn unterlag die Uvira-Elf mit 1:3. In einer zerfahren ersten Hälfte kam der Gast aus Wenden besser in die Partie und diktierte das Spielgeschehen früh, ohne jedoch dabei zwingend zu werden. Auf Seiten des VfL setzte Yannik Lückel nach einer Lichy-Ecke das erste Ausrufezeichen.

SSV Hagen – VfL Bad Berleburg 0:0

Tore: Fehlanzeige

Ein absolutes Erlebnis durfte die Mannschaft von Trainer Martin Uvira am vergangenen Sonntag in Hagen feiern. Im Ischeland Stadion vor fast 600 Zuschauern erkämpften sich die Berleburger ein 0:0-Unentschieden.